Lärmschutzwände A2 Holendrecht

Die Lärmschutzwände an der A2 zwischen Holendrecht und Oudenrijn haben den Betonprijs 2011 in der Kategorie Beton und Gesellschaft gewonnen. Die Formgebung der Lärmschutzwände lehnt sich an den räumlichen Anblick dieser Strecke an. Das charakteristische Vogelmuster ist Teil des Trassenentwurfs für die gesamte A2.

Die Lärmschutzwände haben buchstäblich zwei Vorderseiten, wobei die Detailierung auf der Wohnseite auf die Sichtbarkeit der Details abgestimmt ist. Auf der Straßenseite sind die Wände konkav und konvex. Die Formen wurden nicht traditionell gegossen, sondern unter hohem Druck gepumpt. Den Anforderungen an die Oberfläche für die Lärmschutzwände entsprechen der niederländischen CUR-100.

Auftraggeber

Romein Beton

Architekt

Aletta Van Aalst & Partners Architecten

Übergabe

2010

© 2020 - Verhoeven Timmerfabriek
Created by